Verdauungsprobleme und Übergewicht…

…sind vor allem bei älteren Tieren ein häufig auftretendes Problem. Aber auch für jüngere Hunde
können sie Anzeichen für ein Ungleichgewicht des Magen-Darm-Systems sein.

Durchfall, Verstopfung und Blähungen können häufig Ursachen von falschem Futter sein. Auch hier spielen Allergien und Unverträglichkeiten eine Rolle, aber auch das Fehlen von Faserstoffen im Futter oder zu wenig Flüssigkeit können Ihrem Hund Probleme bereiten.

Das größte Gesundheitsrisiko für den Hund stellt das Übergewicht dar. Dieses kann einen Rattenschwanz an Folgeerkrankungen nach sich ziehen: Herz-, Leber- und Nierenerkrankungen (Symptome hierfür sind Müdigkeit, Appetitlosigkeit oder übermäßiger Durst), Diabetes und Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse oder des Bewegungsapparates (geschwollene Gelenke, Bewegungsunlust) – sie gehören zu den häufigsten Folgen falscher Ernährung.

Barfen hilft Ihrem Hund dabei auf gesunde Art und Weise sein Gewicht zu reduzieren und diesen Krankheiten vorzubeugen.